Hauptmenue  

   

Medienecke  

   

Mitglieder  

   

Rechtliches  

   
   

fourier thomas

Mitte der 1980er Jahre fingen einige Zinnfigurensammler und Historiker mit dem Nachbau von Uniformen, Ausrüstungen und Waffen an. Mir persönlich erschien dies alles sehr aufwendig, zumal ja nun die Suche nach Originalen einsetzte.

Sehr verdient um diese Hobby haben sich aus meiner Sicht Jörg Hensel und Hans-Jürgen Donner gemacht, wobei gerade Hans-Jürgen Donner immer auf die Darstellung der eigenen Identität Wert legte, also ein Sachse sollte einen Sachsen darstellen.

Bei meiner Suche nach Sächsischen Zeugnissen der Militärgeschichte aus der Zeit der Befreiungskriege half mir ein Schulfreund meines Vaters, der aus einer der ältesten Sächsischen Familien stammte und damals in Wien lebte. Sein Großvater war der letzte Hofmarschall unseres gnädigen Landesvaters. Ich bekam also schon zu DDR – Zeiten Kontakte zu Arbeitskreisen beim damaligen Wehrgeschichtsmuseum in Rastatt und Kopien von vielen interessanten Vorlagen, bis hin zu Teilen des Knötel-Nachlasses.

1988 bin ich dann mit gepumpten Lagermantel und Lagermütze erstmalig dabei gewesen. Und 1989 hatte ich dann fast die komplette Uniform eines Schützen der 1. Leichten Sächsischen Infanterie. So blieb es viele Jahre und ich avancierte zum Fourier. Aus persönlichen Gründen bin ich dann 2012 zum Sächsischen Ingenieurcorps übergetreten. Als Bauingenieur habe ich nun ein neues Betätigungsfeld und kann mit meinem beruflichen Wissen das Hobby „bereichern“. Ich bin der Fourier unserer Sappeurkompanie.

Die Figuren sind aus dem Katalog „Berliner Zinnfiguren“. Ich werde mich bei Scholz um eine Veröffentlichungsgenehmigung bemühen.

Beiträge von Thomas


Bastelecke

Artikel von Thomas


   

suchen  

   

Buchempfehlung  

Gefecht bei Krietzschwitz

Gefecht bei
Krietzschwitz

Schlacht bei Kulm und Priesten
Schlacht bei
Kulm 1813

Lehrpfad Dennewitz 1813
Schlacht bei
Dennewitz 1813
   
© Ingenieurkorps 2013 - 2017